Gasbrennwertkessel

Unsere Partner:

Paradigma

Paradigma

Ökologische Heizsysteme

www.paradigma.de

Viessmann

Viessmann

Heiztechnik

www.viessmann.de

Weishaupt

Weishaupt

Die älteste Heizung der Welt

www.weishaupt.de

Brötje

Brötje

Heiztechnik

www.broetje.de

Wie funktioniert ein Gasbrennwertkessel?

Die Verbrennung von Erdgas für Heizung und Warmwasser begann in Ihrer einfachsten Form mit den sogenannten atmosphärischen Brennern. Millionen davon wurden in den letzten 30 Jahren installiert. Diese bedeuten zwar einen Fortschritt gegenüber der Kohle- und Ölverbrennung, sind aber nicht vergleichbar mit dem heutigen Stand der »modulierenden Gasbrennwerttechnik«.

Die in den Abgasen an den Wasserdampf gebundene Kondensationswärme geht bei der einfachen Verbrennung verloren. Mit dem neu entwickelten, modulierenden Paradigma Gasbrennwertkessel Modula II ist eine Generation von Gaskesseln entstanden, die eben diese versteckte Wärme in den Abgasen nutzen und dadurch einen Normnutzungsgrad von bis zu 110 % bezogen auf den unteren Heizwert erreichen.

Durch den extrem großen Modulationsbereich von 20 bis 100 % und einem Leistungsbereich von 2.10 kW, 4.20 kW, 6.30 kW, paßt sich die Kesselleistung automatisch an den momentanen Wärmebedarf des Hauses an. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zur maximalen Schadstoffreduktion bei minimalem Primärenergie-Einsatz gelungen.